2045774426
2045774426

Schwangerschaft & Geburt

Noch mehr Extras für vor und nach der Geburt

Wer eine Familie gründet, erlebt eine aufregende Zeit. Alles dreht sich plötzlich um die Gesundheit und das Wohlergehen des Nachwuchses. Wir möchten Sie unterstützen. Daher bietet Ihnen die hkk zahlreiche Extras rund um die Gesundheit.

Autor: hkk-Gesundheitsredaktion

Lesezeit: 3 Minuten / veröffentlicht:

Alternativmedizin für Ihr Kind

Die hkk erstattet die Kosten für ärztlich verordnete Osteopathie-Behandlungen: Bis zu drei Behandlungen für je max. 40 Euro und somit bis zu 120 Euro im Jahr werden übernommen. Voraussetzung: Der Therapeut ist Mitglied in einem Berufsverband der Osteopathen oder hat hierfür die nötige Qualifikation.

Außerdem erstattet die hkk nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel aus den Bereichen Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie. Diese müssen von einem Arzt verordnet werden und apothekenpflichtig sein. Erstattet werden die eingereichten Rechnungen für Alternativmedizin bis zu einer jährlichen Höchstgrenze von 100 Euro.

Niedersachsen: Amblyopie-Screening für Kinder

Bei hkk-versicherten Kindern im Alter zwischen dem 31. und 42. Lebensmonat kann ab sofort in Niedersachsen ein Amblyopie-Screening beim Augenarzt nach Wahl durchgeführt werden. Das Angebot richtet sich insbesondere an Kinder, in deren Familie bereits Augenerkrankungen (z.B. Sehschwäche, Schielen) bekannt sind. Je früher die Sehschwäche erkannt wird, desto besser sind die Behandlungsmöglichkeiten, um eine permanente Beeinträchtigung zu verhindern.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein Amblyopie-Screening bei Ihrem Augenarzt. Nehmen Sie mögliche Vorbefunde des Kinderarztes zum Termin mit. Der Augenarzt wird verschiedene Tests durchführen und sie umfassend zum Befund beraten. Das Angebot steht aktuell nur regional in Niedersachsen zur Verfügung. Die Abrechnung erfolgt ausschließlich über die Versichertenkarte des Kindes. Eine Kostenerstattung ist nicht möglich.

Logo der hkk Krankenkasse

BabyCare

Das Vorsorgeprogramm „BabyCare“ für Schwangere soll das Risiko einer Frühgeburt reduzieren. Angeboten werden Informationen, praktische Empfehlungen, ein Fragebogen mit professioneller Auswertung und im Fall eines erhöhten Risikos Testhandschuhe zur Früherkennung von Vaginalinfektionen. Mit dem Programm der hkk können Sie das Risiko einer Frühgeburt nachweislich senken.

Ähnliche Artikel