Frau trägt Sonnenschutz auf Ihren Mund auf.
Frau trägt Sonnenschutz auf Ihren Mund auf.

Sonnenbrand auf den Lippen

Sonnenschutz ist wichtig – auch auf den Lippen! Denn die Haut dort ist besonders fein und lichtempfindlich. Doch was tun, wenn die Vorbeugung zu spät kommt und sich auf dem Mund ein Sonnenbrand entwickelt?

Lesezeit: / veröffentlicht:

Sommer, 25 Grad und mehr, die Sonne scheint – und zwar besonders auf unsere Lippen. Denn sie gehören zu den Sonnenterassen in unserem Gesicht und sind neben Kopfhaut, Stirn und Nasenrücken ständig der Sonne ausgeliefert. Doch ausgerechnet hier vergessen wir häufig den Sonnenschutz und laufen Gefahr, uns zu verbrennen.

Denn die Lippen sind besonders anfällig für einen Sonnenbrand. Das liegt daran, dass die Haut dort sehr fein und dementsprechend empfindlich ist. Außerdem produziert sie kein Melanin, das vor der Sonne schützt. Deswegen bräunen unsere Lippen im Sommer auch nicht, sondern behalten ihre natürliche Lippenfarbe. 

Hinzu kommt, dass sich auf den Lippen wenig feuchtigkeitsspendende Talgdrüsen befinden. Aus diesem Grund fetten sie nicht von selbst nach und trocknen sehr schnell aus. Grundsätzlich gilt: Je voller die Lippen desto größer ist die Verbrennungsgefahr.

Sonnenbrand auf den Lippen – was sind die Symptome?

Häufig macht sich ein Lippen-Sonnenbrand erst 24 Stunden nach dem Sonnenbaden bemerkbar. Folgende Anzeichen sprechen für eine Verbrennung:  

Die Lippen sind bei einem Sonnenbrand 

  • gerötet 
  • heiß 
  • angespannt  
  • brennend 
  • angeschwollen  
  • mit einem Bläschen versehen (in schweren Fällen)

Sonnenbrand auf den Lippen – was tun?

Doch was hilft, wenn die Lippen verbrannt sind? Als erstes: Viel Wasser trinken, um die Feuchtigkeitsspeicher von innen wieder aufzufüllen. Ein reichhaltiger Lippenbalsam spendet zusätzlich Feuchtigkeit und pflegt.  

Zum Kühlen der Lippen eignen sich Gele aus der Apotheke oder auch Hausmittel wie beispielsweise Gurkenscheiben aus dem Kühlschrank. Eiswürfel oder Kühlkompressen unbedingt in ein Handtuch wickeln und erst dann auf die Lippen legen, um die Haut nicht zusätzlich zu reizen.   

Nach drei bis fünf Tagen klingen die Symptome von allein wieder ab. Allerdings kann es dann passieren, dass die Lippen sehr spröde werden und sich schälen. Auch hier hilft Pflege. 

Sonnenbrand auf den Lippen – richtig vorbeugen

Doch am besten lässt man es erst gar nicht so weit kommen und schützt die Lippen vor einem Sonnenbrand. Dafür gibt es spezielle Lippenpflegestifte mit einem Lichtschutzfaktor – im Zweifel funktioniert auch normale Sonnencreme. Auch hier nicht vergessen: Regelmäßig nachcremen! Sprechen, Essen und Trinken verkürzen die Schutzzeit.  

Schatten durch einen großen Sonnenhut oder eine Cap ist ein besonders effektives Sonnenschutzmittel, um die UV-Strahlung von den Lippen fernzuhalten.

Sonnenbrand auf den Lippen:

  • Anzeichen: Trockene Lippen, die gerötet sind und brennen  

  • Nach 3 bis 5 Tagen klingt der Sonnenbrand von alleine ab 

  • Viel Trinken füllt die Flüßigkeitsspeicher wieder auf  

  • Kühlende Gele aus der Apotheke oder Hausmittel wie kühle Gurkenscheiben helfen  

  • Achtung: Eiswürfel zur Kühlung immer in ein Tuch wickeln, da sie sonst die Haut zusätzlich reizen  

  • Vorbeugung ist wichtig: Lippenpflegestifte mit Lichtschutzfaktor schützen vor einem Sonnenbrand

Logo der hkk Krankenkasse

Im Newsletter: Aktuelle Gesundheitsinfos

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie brandaktuelles Gesundheitswissen einmal monatlich. Sie erwarten die neuesten Beiträge aus den Themenwelten Gesundheit, Ernährung, Fitness, Arbeit, Leben und Familie - sowie spannende Neuigkeiten von der hkk.

Logo der hkk Krankenkasse

Die hkk Service-App: Mach´s digital!

Anträge, Vorsorge und vieles mehr erledigt man in der neu gestalteten hkk Service-App einfach und bequem. Auf Wunsch erhalten Sie auch Ihre Briefe von der hkk online.