Training & Ausdauer

Fitness und Sport mit Freunden: Einfach mehr Spaß

Mehr Motivation, mehr Spaß und dann auch noch Beziehungspflege: Gemeinsam ist Sport einfach besser – egal, wie viele ihr seid.

Autor: zone35

Lesezeit: 3 Minuten / veröffentlicht:

Sport ist eine tolle Art, möglichst viel Zeit mit Freunden, der Familie oder dem Partner oder der Partnerin zu verbringen, Spaß zu haben und gleichzeitig etwas für dich zu tun. Es ist tatsächlich durch Untersuchungen belegt: Wer als Paar gemeinsam Sport macht, wird nicht nur fitter, sondern stärkt auch noch die Beziehung. Und wer lässt sich schon abhalten, wenn er beim Sport die besten Freunde oder die Clique treffen kann? Das Gemeinschaftsgefühl trägt nämlich erheblich dazu bei, dass es gar keine Option mehr wird, eine Einheit auszulassen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit haben Freunde oder Partner sehr ähnliche Ziele wie du: etwas für den Körper tun und sich fit fühlen. Wahrscheinlich haben sie auch ähnliche Schwierigkeiten, sich zu motivieren und die tägliche Trainingseinheit im Alltag durchzuziehen. Entsprechend sinnvoll ist es, die Sache gemeinsam anzugehen.

Das Problem dabei: Es muss etwas sein, das für alle passt. Wir haben Tipps und Ideen für Sport und Bewegung zu zweit, zu dritt oder mit der ganzen Clique gesammelt.

Für Paare

Klar, kann man mit dem oder der Liebsten auch joggen gehen oder Rad fahren. Aber es gibt noch viel mehr, was euch begeistern könnte und näher zusammenbringt.

Partner-Yoga: Beim Partner-Yoga geht ihr gemeinsam auf die Matte und führt Positionen aus, für die ihr euren Partner braucht. Wie das aussieht, könnt auf zahlreichen Videos im Netz sehen. Für Anfänger lohnt sich der Besuch eines Workshops oder Kurses.

Tanzen: Sinnlich, fetzig und absolut gesund: Getanzt wird seit Anbeginn der Menschheit. Die Energie und Lebensfreude, die das Tanzen in uns hervorruft, steckt in unserer DNA. Ob die Klassiker Salsa, Tango oder Swing oder angesagte Styles wie Kizomba oder Lindy Hop: Geist, Körper und die Beziehung leben beim Tanzen regelrecht auf.

Mit der besten Freundin/dem besten Freund

We´re walking: Wenn ihr euch viel zu erzählen habt, ist ein gemeinsamer Spaziergang oder eine Wandertour die beste Art, Zeit miteinander zu verbringen und sich zu bewegen. Auch schön: ein 2-er Kajak ausleihen und damit auf Tour gehen.

Speedminton: Federball mit Tempo-Boost – Sportspaß garantiert! Einfach den Freund oder die Freundin schnappen und losfeuern. Geht dank leuchtender Bälle auch in den Abendstunden.

Mit der Clique

Beach-Volleyball: Urlaubsfeeling, Sand unter den Füßen und Spaß – das gibt's beim Beach-Volleyball. Im Sommer unter freiem Himmel, im Winter in der Halle. Und der Kampfgeist wird natürlich auch geweckt.

Slacklining: Die meisten kennen es, die wenigsten haben es selbst ausprobiert. Der Balance-Akt auf dem Seil sorgt für mehr Körperspannung und hilft beim Abschalten an der frischen Luft. Und ist anstrengender als es ausschaut. Wer bleibt am längsten oben?

Bouldern und Klettern: Ob Indoor-Kletterwand oder Hochseilgarten – Klettern ist ein tolles Ganzkörpertraining, verlangt Mut und macht vor allen Dingen Spaß. Tarzansprünge, Seilrutschen oder Kletterlabyrinthe erwarten euch in Kletterparks oder Hochseilgärten. Bouldern ist dagegen das freie Klettern ohne Seil bis zu einer Höhe, aus der man noch abspringen kann.

Stand-Up-Paddling: Nicht umsonst ist Stand-Up-Paddling (SUP) DER Sommer-Trendsport der letzten Jahre. Es lässt sich schnell lernen und praktisch auf allen Gewässern und bei den unterschiedlichsten Bedingungen ausüben. Dabei ist man immer in Action – jeder einzelne Muskel des Körpers wird gefordert.

Trampolin-Springen: Trampolinparks und -hallen gibt es inzwischen fast überall. Nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene sind sie eine tolle Gelegenheit, sich mal so richtig auszupowern. Wer es sich zutraut, kann sich an Schrauben, Saltos oder Backflips versuchen. Der Fitnessfaktor ist enorm: Trampolin-Springen beansprucht praktisch jeden Muskel und verbrennt mehr Kalorien als Joggen.

Bogenschießen: Du magst es etwas ruhiger? Nicht erst seit dem „Herrn der Ringe“ und der „Tribute von Panem“ gilt der jahrhundertealte Schießsport als schwer angesagt – in öffentlichen Bogenschießanlagen, auf Hinterhöfen oder als Zeitvertreib im Freien. Konzentration und Ruhe sind gefragt, um voll ins Schwarze zu treffen. Einführungskurse für Anfänger gibt es inzwischen fast überall.

Weit weg… Ausflüge sind eine tolle Art, möglichst viel Zeit mit seinen Freunden zu verbringen, sich zu bewegen und etwas von der Welt zu sehen. Geht auf eine Fahrradtour, eine Wanderung, einen Klettersteig, eine Kanutour.