199351553
199351553

In der Natur

Spielerisch im Wald unterwegs

„Wir gehen spazieren!“ Der Satz verursacht bei den meisten Kindern lange Gesichter. Abenteuer, Entdeckungstouren und Spiele sind schon eher Begriffe, die begeistern. Mit etwas Kreativität wird aus einem klassischen Waldspaziergang ein tolles Erlebnis. Der passende Vorschlag gefragt? Hier einige Anregungen.

Autor: hkk-Gesundheitsredaktion

Lesezeit: 3 Minuten / veröffentlicht:

Zapfen-Weitwurf

Auf den Waldwegen findet man oft Zapfen von Fichten, Lärchen oder Kiefern. Jeder sammelt ein passendes Stück. Alle stellen sich in einer Linie auf und werfen ihre Zapfen nach vorn. Welcher Zapfen hat den weitesten Wurf geschafft? Dieses Spiel lässt sich mit einem zusätzlichen Gegenstand als Ziel adaptieren. Hier geht es darum, wer am dichtesten seinen Zapfen an das Ziel wirft. 

Mikado XXL

Das Spiel mit den schmalen Stäbchen lässt sich im Wald mit herumliegenden Stöcken oder kurzen Ästen imitieren. Die Suche nach gleichlangen Teilen ist schon ein Abenteuer. Anschließend werden sie geschickt geschichtet. Abwechselnd zieht jeder ein Element vorsichtig heraus. Genau wie bei dem kleinen Mikado darf sich hier auch nichts bewegen.

Bäumchen wechseln

Alle Spieler stehen bis auf den Fänger an einem Baum. So lange sie den Baum berühren, können sie nicht gefangen werden. Doch sobald der Fänger ruft „Bäumchen wechsle Dich!“ muss jeder seinen sicheren Baum verlassen und einen neuen suchen. Während des Wechsels hat der Fänger nun die Chance, sich zu befreien. Berührt er einen anderen ist derjenige der Fänger.